Werbekampagne BZgA

Eine gezielte Behandlung ist nicht möglich, daher können bei Masern, Mumps und Röteln nur die Symptome gelindert werden. Schutz bietet nur eine Impfung! Eine ursächliche Therapie gibt es nicht.

Masern und Co werden oft als harmlose Kinderkrankheitenangesehen. Nach einer Befragung der BZgA schätzen mehr als ein Drittelder Eltern Masern als ungefährlich ein. Ein verbreiteter Irrtum: denn Masern, Mumps und Röteln verlaufen keinesfalls immer ohne Komplikationen. Da Masern, Mumps und Röteln sehr ansteckend sind, erkrankten vor Einführung der Impfung fast alle bereits im Kindesalter. Daher die Annahme es handle sich um Kinderkrankheiten. Richtig ist jedoch: jeder, der nicht geimpft ist oder die Krankheiten nicht durchgemacht hat, kann sich anstecken – auch Jugendliche und Erwachsene.